Zero Waste Messestand

„Zero Waste (kurz ZW; englisch für ‚null Müll‘ / ‚null Verschwendung‘) ist eine nach Nachhaltigkeit strebende Philosophie. Sie verfolgt das Ziel, ein Leben zu führen, bei dem möglichst wenig Abfall produziert und Rohstoffe nicht vergeudet werden.“

Quelle: Wikipedia

 

Diese Philosophie ist mittlerweile fast überall anzutreffen – und nun auch bei Blickfang im Messebau! Wenn man den Begriff wortwörtlich nimmt, soll null Müll produziert werden. Da dies in den meisten Bereichen jedoch utopisch ist, geht es für uns vielmehr darum, beim Bau unserer Messestände, wo immer möglich, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und CO₂-Emissionen zu reduzieren. Wir sind der Meinung, dass wir alle etwas dazu beitragen können, uns in Richtung einer Zero Waste Gesellschaft weiterzuentwickeln und haben es uns deswegen zur Aufgabe gemacht, auch unsere Branche, den Messebau, nachhaltiger zu gestalten.

Zero waste_Messebau
Foto Patrick Esser
Patrick Esser

Gründer & Geschäftsführer
BLICKFANG Messebau GmbH

Zero Waste und Messebau – wie passt das für uns zusammen?

„Für uns bedeutet Zero Waste im Messebau, die Einzigartigkeit Ihrer Marke zu präsentieren und dabei so umweltschonend und nachhaltig zu agieren wie möglich. Von der Lagerung der Bestandteile Ihres Messestands über den Transport, den Auf- und Abbau sowie die verwendeten Materialen fallen Müll sowie CO₂-Emissionen an, die drastisch reduziert werden müssen. Nach genauer Betrachtung jedes einzelnen Schritts, der bis zur Umsetzung eines Messestands anfällt, haben wir Alternativen entwickelt, die es uns ermöglichen, den Ressourcenverbrauch unserer Projekte zu minimieren. Durch die nachfolgend erläuterten Kriterien können wir als Zero Waste Messebauer Ihren nachhaltig gebauten Messestand verwirklichen.“

ZW_CERTIFICATE-DESIGN-RZ

Unsere Kriterien

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihren Messestand gemeinsam mit uns unter Berücksichtigung aller unten erläuterten Kriterien zu verwirklichen, stellen wir Ihnen unser Zero Waste Zertifikat aus. Sie können entscheiden, ob Sie neben einem Ausdruck des Zertifikats auch unser Zero Waste Siegel auf den Grafiken Ihres Messestands platzieren möchten, um die Nachhaltigkeit Ihres Auftritts für alle sichtbar zu demonstrieren.

Sie haben Vorstellungen bezüglich Ihres Messestands, die zunächst nicht mit unseren Zero Waste Alternativen umsetzbar scheinen? Lassen Sie uns gemeinsam Lösungen und Ansätze erarbeiten, die vielleicht doch einen Schritt in die richtige Richtung bewirken.

Es ist an der Zeit, den Messebau nachhaltiger zu gestalten – sind Sie dabei?

Jetzt ganz einfach Ihren Zero Waste Messestand konfigurieren!

Zur Installation von Strom, Wasser und Abwasser im Messestand werden in der Regel Bodenpodeste aus verleimten Spanplatten auf einer Span-Unterkonstruktion verbaut. Durch die entstehenden Bohrlöcher und den Verschnitt von Spanplatten verschleißen diese Podeste vergleichsweise schnell und sind meist nur wenige Male wiederverwendbar. Die von uns verwendeten Systemböden bestehen aus modularen Platten, die für jede Standgröße individuell zusammengestellt werden können. Diese Art der Unterkonstruktion muss nicht verschraubt werden, da sie durch Stellfüße justiert wird. Ein weiterer Vorteil dieser Bauweise ist die millimetergenaue Nivellierbarkeit des Systembodens.

Als Bodenbelag wird normalerweise Laminat oder Teppich-Bahnenware verwendet. Laminat erfährt rund 50 % Verschnitt je Messestand und wird häufig direkt nach Messeende entsorgt. Der Teppich ist durch die Verklebung in der Regel ebenfalls nur für den einmaligen Gebrauch geeignet. Sogenannte selbstliegende SL-Teppichfliesen aus besonders widerstandsfähiger Merinowolle und robuste Vinylfliesen weisen nur geringen Verschleiß auf. Außerdem ist durch die Dicke und Schwere der einzelnen Fliesen keine Verklebung notwendig, wodurch diese Bodenbeläge immer wieder eingesetzt werden können.

Oft werden die Wände eines Messestandes aus kunststoffbeschichteten oder gestrichenen Spanplatten gebaut, die aus statischen Gründen an Stahlstützen fixiert werden. Dabei kommt es beim Transport oder der Montage häufig zu Beschädigungen, zum Beispiel in Form von Kratzern oder Bohrlöchern, was die Mehrfachnutzung erschwert.

Die Verwendung eines modularen Aluminiumsystems als Grundkonstruktion erleichtert Transport und Montage, da es platzsparend zusammenlegbar und „plug and play“ zu montieren ist. Sollte es zu äußerlichen Schäden an den Rahmen-Systemen kommen, können diese dennoch problemlos weiterverwendet werden, da der Rahmen als solcher durch die Bespannung mit Stoff nicht sichtbar ist. Zudem verursacht der Transport deutlich weniger CO₂, da die zu transportierenden Teile deutlich leichter sind und weniger Platz benötigen.

Die Grafiken für Ihren Messestand drucken wir auf Stoff, welcher platzsparend transportiert und nach der Messe problemlos eingelagert und immer wieder verwendet werden kann.

Durch die Modularität des Wandsystems können wir die Stoffgrafiken im Rastermaß produzieren, sodass Sie die Grafiken auch wiederverwenden können, wenn sich die Größe der Standfläche verändert. Bei einer Verkleinerung der Wandfläche werden Stoffbahnen weggelassen und bei einer Vergrößerung ergänzt. Wir verwenden ausschließlich PVC-freie Stoffe, welche recycelbar sind. Nicht mehr verwendbare Teile können dann vollständig in den Wertstoffkreislauf gegeben werden.
Unsere Grafiker unterstützen Sie natürlich gerne, um sich ändernde Elemente wie Datumsangaben oder Messenamen so auf Ihrer Gesamtgrafik zu platzieren, dass möglichst wenige Stoffelemente für Folgeaufbauten ausgetauscht werden müssen.

Die Montage ist nahezu müllfrei, da die vorkonfektionierte Grafik nur eingespannt werden muss und kein Bohren oder Schrauben notwendig ist. 

Für unsere Standausleuchtung verwenden wir ausschließlich LED-Strahler, welche bei gleicher Lichtausbeute rund 70 % weniger Energie verbrauchen als herkömmliche Glühbirnen. Außerdem weisen sie mit bis zu 50.000 h eine zehn mal längere Lebensdauer als HQI-Leuchtmittel auf. Da LED-Lampen einen viel höheren Wirkungsgrad haben, benötigen sie für die gleiche Lichtmenge deutlich weniger Watt-Wirkleistung. Dadurch entwickeln sie kaum Wärme, was neben dem ökologischen Aspekt auch positiv für die Temperatur auf Ihrem Stand ist.

Für unsere Zero Waste Messestände greifen wir ausschließlich auf Mietmöbel zurück, damit nicht extra neue Möbelstücke angeschafft werden. Wir bieten eine große Anzahl an Möbelstücken in verschiedenen Designs an. Durch die gute Qualität der Möbel sowie den sorgsamen Umgang mit ihnen, können sie lange Zeit verwendet und nach Ausmusterung noch vergünstig an Endkunden vertrieben werden. Ein bewährter und nachhaltiger Umgang mit unseren Mietmöbeln.

Des Weiteren legen wir bei der Auswahl der Lieferanten viel Wert auf Standortnähe zur jeweiligen Messe, um die Transportwege so kurz wie möglich zu halten. Dadurch werden zum einen weniger Abgase ausgestoßen und zum anderen anfallende Transportkosten verringert.

Unsere Berechnungsgrundlage für die CO2-Kompensation ist einfach nachzuvollziehen. Laut Umweltbundesamt (UBA) liegen die Kosten für eine Tonne CO2 in Deutschland zur Zeit bei 180,00 €.

Wir haben den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch unserer Transporte von Material und Monteur ermittelt und nehmen diesen als Grundlage für die Berechnung. Somit muss jeder gefahrenen Kilometer, bei einem errechneten durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch in Höhe von 17 Liter Diesel auf 100 km, mit einer Zahlung in Höhe von 0,09 € kompensiert werden. Sollte eine persönliche Standübergabe stattfinden, wird die Anfahrt des Projektleiters mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch in Höhe von 9 Liter Diesel auf 100 km berechnet, wodurch eine Kompensation in Höhe von 0,05 € pro Kilometer anfällt.

 


Beispiel: Messestand 30 m² Messe München

Fahrzeug:                     Mercedes Sprinter 3,5 Tonnen
Monteure:                    2
Aufbau:                        580 km hin und zurück Lager Köln
Abbau:                          580 km hin und zurück Lager Köln
Gesamtkilometer:     2320 km
Verbrauch:                  17 Liter Diesel/100km
Rechnung:                   2320 km x 0,09 € = 208,80 € Kompensationszahlung


 

Unser Anliegen ist es natürlich, deutschlandweit auf messenahe Montageteams und Lager zuzugreifen, um die durch Transporte und Anfahrten entstehenden CO2-Emissionen sowie Kosten zu minimieren. Zudem versuchen wir den Transport des Materials, wenn sinnvoll, über das Montageteam zu organisieren. So haben wir möglichst wenige Transporte zum Messestandort und keine doppelte Anfahrt von Material und Monteuren. Im Zuge der Projektierung informieren wir Sie über unsere Transport- und Montageplanung, sodass Sie nur die Kompensation für die Kilometer zahlen, die wirklich anfallen. 

Die Kompensation erfolgt jährlich über ein vorgeschlagenes Klimaschutzprojekt des Umwelt Bundesamt (UBA)

Im konventionellen Messebau werden die benötigten Materialien für den Transport in der Regel mit Luftpolsterfolie, Schaumfolie, Klebeband oder Stretchfolie eingepackt.Durch diese Art der Verpackung fallen für jeden Transport Unmengen an Müll an, da die Folie nicht wiederverwendbar ist. Verpackungsboxen hingegen können immer wieder genutzt werden und ermöglichen ein leichtes Umpacken oder Herausnehmen einzelner Teile, ohne neues Verpackungsmaterial zu verwenden.

Außerdem benötigen unsere nachhaltigen Lösungen für Verpackung, Boden, Wandsysteme und Grafiken nahezu keine Verbrauchsmaterialien wie Schrauben oder Kleber mehr. Tapezier-, Streich- und Spachtelarbeiten, die dafür benötigte Abdeckfolie und weitere Materialien entfallen ebenso.

Grün, rund um den Stand!

Als Full Service Partner unterstützen wir Sie selbstverständlich auch gerne bei allen weiteren Dienstleistungen rund um Ihren Messestand. So können wir uns um Catering, Personal und auch um personalisierte Give Aways kümmern. Natürlich immer mit der Prämisse, möglichst nachhaltig zu agieren. Dafür arbeiten wir mit Catering-Unternehmen zusammen, die bei den Zutaten für ihre Gerichte auf Regionalität und biologischen Anbau achten. Außerdem bieten wir Ihnen Kaffeemaschinen, die ohne Pads oder Kapseln funktionieren, sowie nachhaltiges Geschirr und Besteck an.

Bei der Vermittlung von Personal greifen wir auf lokale Personalagenturen zurück, um auch hier weite Anreisen zu vermeiden.

Wenn Sie den Besuchern Ihres Messestandes ein kleines Geschenk mit auf den Weg geben möchten, das Ihr Unternehmen präsentiert und gleichzeitig nachhaltig Verwendung findet, arbeiten wir gerne mit Ihnen eine Lösung für individuelle Give Aways aus. Von Bambus-Kugelschreibern über Baumwolltaschen und wiederverwendbare Trinkflaschen gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Geschenke, die für Ihre Kunden und die Umwelt von Nutzen sind!

blickfang_Full service